„Mädchen in Aktion“ : Spannender Tag im Remshaldener Jugendhaus „Spektrum“ Remshalden

Einen spannenden und abwechslungsreichen Tag erlebten 35 Junge Remshalderinnen, die am „Mädchen-Aktionstag“ rund um das Jugendhaus teilgenommen haben. Kreative Workshops standen im Mittelpunkt eines mit jeder Menge Spaß, Spannung und Spiel gespickten Veranstaltungstages.

Die Teilnehmerinnen hatten die Qual der Wahl: Sie konnten sich Tipps und Tricks rund um die Themen Nageldesign, Frisuren und Schminken geben lassen und diese mit Hilfe eines fünfköpfigen Expertenteams gleich ausprobieren. Gefragt waren auch die Workshops, in denen Schmuck selbst hergestellt, Bilderrahmen gestaltet und Windspiele aus Naturmaterialien gebastelt wurden. Während der Workshop-Phasen und in den Pausen gab es reichlich Gelegenheit zum Kennenlernen und zum Austausch untereinander und mit den Referenten.

Für die Verpflegung mit Kanapees sorgten Mitglieder des Vereins Aufbruch Remshalden, der das Projekt zusammen mit dem Kreisjugendring unterstützt hat.

In den Nachmittagsstunden studierte ein Teil der Mädchen eine Hip-Hop-Choreografie ein. Gelegenheit, diese auszuführen, bekamen sie noch am selben Nachmittag: Beim gemeinsamen Abschluss mit den Eltern konnten die Teilnehmerinnen präsentieren, was sie im Laufe des Tages gelernt und hergestellt haben.

Die Organisatorinnen Diana Biekert (Jugendhaus) und Wencke Stappen (Aktivspielplatz) zogen ein positives Fazi: „Die Stimmung war unheimlich harmonisch und die Mädchen haben mit viel Interesse und Begeisterung, aber auch sehr konzentriert, an den einzelnen Workshops teilgenommen.“